"Werd ich zum Augenblicke sagen: / Verweile doch! Du bist so schön! 

Dann magst du mich in Fesseln schlagen, / Dann will ich gern zugrunde gehn!"

(Johann Wolfgang von Goethe, "Faust I")


#31 Für T.

Freundschaft.

 

Schaut man sich das genauer an,

sieht man,

dass das

eigentlich

gar nicht gehen kann.

 

mehr lesen 1 Kommentare

#30 Ein Gebet

Nie möchte ich dich vor Schmerz und Trauer weinen sehen

und doch kann ich dich nicht davor bewahren,

dass unsere Wege sich einmal für immer trennen werden.

 

Wie kann ich dich vorbereiten auf diesen Einschnitt,

der noch so weit entfernt scheint,

den man nicht heraufbeschwören möchte?

mehr lesen 0 Kommentare

#29 A Pair Of Blue Eyes

„Nein, nein, nein!“

Das letzte „Nein“ traf mich meistens mitten ins Gesicht. Es reichte, um meinen Widerstand verstummen zu lassen und zu vertagen. Friede, Freude, Eierkuchen. Bis zum nächsten Mal.

Ich hielt es aus und vor allem behielt ich alles für mich.

Freunde hatte ich nicht, so etwas wie echte Freundschaft stand mir nicht zu.Mich gab es offiziell mit privatem Inhalt gar nicht. Meine Hülle ging in die Schule. Für Außenstehende blieb ich innerlich leer.

mehr lesen 0 Kommentare

#28 Der stärkste Mann der Welt

Ich kenne einen Mann, der ist der stärkste Mann der Welt.

Der ist Vater von zwei Töchtern und alleinerziehend.

mehr lesen 4 Kommentare

#27 Momente

Es ist der Moment, der zählt.

Der Moment, der alles ausmacht.

Ein Moment, der alles verändert.

Ein Moment, in dem die Zeit stehen zu bleiben scheint.

Einen Moment, den man auskostet.

Einen Moment, den man zu spät kommt.

Ein Moment ist flüchtig. Dennoch kann der Moment andauern. Wenn man in dem Moment lebt.

mehr lesen 4 Kommentare

#26 Was tun, wenn dein Schatten dich verlässt?

Wenn dein Schatten eines Tages weggeht, er „Auf Wiedersehen“ sagt, wird dir ein Teil von dir fehlen.

Du wirst das Gewicht deines Körpers anders empfinden.

Du wirst denken, er liegt vor dir, und wenn du hinsiehst, wird er nicht da sein.

Du wirst spüren, dass er überall ist.

Es wird dich verfolgen, auch wenn er nicht da ist.

mehr lesen 2 Kommentare

#25 Drum singe, wem Gesang gegeben

„Bist du bald fertig mit dem Gejaule?“, hörte ich meine genervte Mutter fragen, wenn ich als Kind meiner Lieblingsbeschäftigung, dem Singen, nachging. Ich liebte das Singen, schon immer, aber anscheinend war ich nicht besonders begabt – wenn meine Mutter es sagte.

Also gab ich mich mit Playback zufrieden. In meiner Vorstellung kamen dann die glockenklaren Stimmen von Kylie Minogue oder Celine Dion aus meiner Kehle und brachten mir jubelnden Beifall ein.  

mehr lesen 1 Kommentare

#24 Der Abend vor dem 1.Mai

Ende der 50iger Jahre! Unser Dorf war ein typisches Bauerndorf im Rheinland: Vierkanthöfe mit  Kuh- und Schweineställen, die man direkt von der Küche aus betreten konnte. So ein stattlicher Hof stand am Ende unserer Straße. Große Scheunen und Schuppen bildeten ein Karree um den mit Blumenkästen geschmückten Hof, und ein Rosenbogen mit rosafarbenen Kletterrosen führte direkt in den riesigen Nutzgarten.

Die Bäuerin, Frau Mertens, hatte ein Herz für uns Kinder, und so war dieser Bauernhof ein Spieleparadies für uns alle.

mehr lesen 1 Kommentare

#23 Loslassen

Ein sonniger dennoch kühler Frühlingstag.

Wir saßen auf deiner Lieblingsbank.

Den Blick auf den Aa-See.

 

Dem Weg dorthin war einer unserer ach so üblichen

„Mutter-Tochter-Konflikte“ vorausgegangen. 

mehr lesen 3 Kommentare

#22 Nur ein Sonnenaufgang

Es ist früh am Morgen. Sehr früh. Fünf oder sechs Uhr. Wir haben eine lange Bahnfahrt hinter uns, die Motorräder sind losgezurrt und wir schieben sie vorsichtig von der Zugrampe auf die Straße.

Mir ist ein bisschen kalt, die Beine fühlen sich noch etwas steif an, es weht kaum ein Wind hier oben in den Alpen. Ich bin etwas nervös, ob das Motorrad anspringt. Obwohl, nein. Eigentlich bin ich unsicher, ob ich die schmalen Pässe und engen Haarnadelkurven gut werde fahren können.

mehr lesen 1 Kommentare


Hier sind die aktuellsten Geschichten zu finden.

Ich finde, 10 sollten erst einmal reichen, damit es hier übersichtlich bleibt.

Alle anderen findest du drüben in der herzblut-Bank.

 

Impulse, wie du deine eigene herzblut-Geschichte gestalten könntest, findest du hier.